Liebe, Lust & Lockenwickler

 

Inga Jamry absolvierte ihre Ausbildung zur Musicaldarstellerin an der Stage School of Music, Dance and Drama in Hamburg. Anschließend spielte sie in Bremen am Waldau-Theater, Fritz-Theater, Packhaustheater und auf dem Theaterschiff sowie mehr als zehn Jahre in Kassel an der Komödie, am TIC (Theater im Centrum) und beim BrĂŒderGrimm-Festival. Auf dem Theaterschiff LĂŒbeck kennt man sie aus den Produktionen „KeinOhrHasen“, „Boygroup“ und „Liebe, Lust & Lockenwickler“.

 

 

 

 

 

Markus Pickel schloss seine Ausbildung zum staatlich anerkannten Musicaldarsteller 2015 an der Stage Art Musical School in Hamburg ab. Bereits wĂ€hrend dieser Zeit spielte er dort am Delphi Showpalast in einer Musicalrevue. Am Altonaer Theater sah man ihn in „Die PĂ€pstin”. 2014-2015 war er mit dem Theater Liberi und dem Musical „Schneewittchen” auf Tournee. In LĂŒbeck kennt man ihn aus der Revue „Hab‘n Sie nicht ‘nen Mann fĂŒr uns?“ und aus „Liebe, Lust & Lockenwickler“ auf dem Theaterschiff.

 

 

 

 

 

 

Beatrice Forler absolvierte ihr Studium „Musikalisches Unterhaltungstheater“ am Konservatorium der Stadt Wien und schloss es 2010 als Bachelor of Arts mit Auszeichnung ab. Parallel ließ sich die Sopranistin im klassischen Gesang ausbilden. Es folgten zahlreiche Engagements in Österreich und Deutschland. Nach einigen Engagements als Solistin im Theaterensemble auf Kreuzfahrtschiffen war sie 2018 erstmalig auf der BĂŒhne des Opernlofts Hamburg zu sehen.

 

 

 

 

 

Klaus Nicola Holderbaum absolvierte seine Schauspiel- und Musical-Ausbildung in Hamburg. Anschließend spielte er an Theatern u. a. in Hamburg, Hannover, Ulm, Wilhelmshaven, LĂŒbeck, Heilbronn, Konstanz, MĂŒnster, Heidelberg, Meiningen, Gotha, Ettlingen, Stralsund, Wiesbaden, Salzburg und Split. Im Fernsehen sah man ihn u.a. in „Alles was zĂ€hlt“ und „Unser Charly“. Auf dem Theaterschiff kennt man ihn u.a. aus der Produktion „Ganze Kerle“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



........................................................................................................................................................